Wie man die Leistung einer Website erhöht - WordPress-Geschwindigkeitsoptimierung

Wie Sie Ihre WordPress-Site beschleunigen und die Leistung Ihrer Website erhöhen - 2021 Update.

Was sind die wichtigsten Faktoren, die die Geschwindigkeit Ihrer Website beeinflussen? Wenn Sie das herausfinden, können Sie Ihre WordPress-Site beschleunigen und die Leistung Ihrer Website erhöhen.

Was passiert, wenn die Leistung Ihrer WordPress-Website langsam ist? Betrachten Sie diese beiden Zahlen:

Erstens schätzt der E-Commerce-Riese Amazon, dass ein Eine Sekunde Verzögerung beim Laden einer Webseite könnte $1,6 Milliarden an entgangenem Umsatz pro Jahr kosten.

Zweitens verzeichnete Mozilla, die Firma für Internet-Browser, einen Anstieg von 60 Millionen Browser-Downloads in einem einzigen Jahr, als sie dafür sorgten, dass ihre Webseite 2,2 Sekunden schneller geladen wurde. Die Quintessenz ist also: Die Geschwindigkeit Ihrer Website ist entscheidend.

Wie können Sie also die Geschwindigkeit verbessern und die Leistung Ihrer WordPress-Website steigern?

Warum ist die Geschwindigkeit Ihrer Website entscheidend?

Haben Sie sich darauf konzentriert, das Design und den Inhalt Ihrer Website zu aktualisieren, um Ihren Besuchern ein fantastisches Benutzererlebnis zu bieten? Das ist großartig! Aber was passiert, wenn Ihre Website langsam ist? All das Design und die Inhalte, die Sie sorgfältig zusammengestellt haben, sind wertlos, wenn Ihre Besucher sie auf Ihrer langsamen Website nicht zu sehen bekommen. Aber eine schreckliche Benutzererfahrung ist nur der Anfang Ihrer Probleme.

SEO-Ranking

Ein gutes SEO-Ranking ist, direkt und indirekt, für jedes Unternehmen entscheidend. Hier ist, was ein gutes SEO-Ranking für Ihr Unternehmen tun kann:

- Verbessern Sie die Erfahrung Ihrer Kunden

- Bringen Sie mehr Leute auf Ihre Website.

- Verschaffen Sie sich einen Vorteil gegenüber Ihren Mitbewerbern

- Konversionsraten erhöhen

- Mehr Umsatz

- Mehr Geschäftswachstum

Sie wissen vielleicht nicht, dass die Geschwindigkeit Ihrer Website ein Faktor ist, der sowohl auf Mobilgeräten als auch auf Desktops als SEO-Rankingfaktor gilt.

Wenn es einen Gleichstand zwischen zwei Websites mit gleichem Ranking gibt, berücksichtigt Google die Geschwindigkeit der jeweiligen Website als entscheidenden Faktor.

Konversionsraten

Aktuelle Branchenstudien legen nahe, dass fast 50% aller Website-Nutzer erwarten, dass jede von ihnen genutzte Website in weniger als 2 Sekunden geladen wird. Wenn Ihre Website noch langsamer lädt, könnten Sie wertvollen Traffic für Ihre Website verlieren.

Laut der 2017 Bericht "State of Online Retail Performance" von Akamai TechnologiesEine Verlangsamung der Website um 100 Millisekunden kann die Konversionsrate eines Unternehmens um 7% senken.

Dementsprechend berichtete Deloitte, dass eine Verbesserung um 100 Sekunden dazu führen könnte, dass Käufer bis zu 10% mehr ausgeben.

Absprungraten

Eine hohe Absprungrate ist keine gute Sache für Ihr Unternehmen - vor allem, wenn Sie möchten, dass Ihre Besucher bleiben und weitere Seiten auf Ihrer Website erkunden.

Eine hohe Absprungrate könnte bedeuten, dass Ihre Besucher die gewünschten Informationen finden und dann zufrieden Ihre Website verlassen. Eine hohe Absprungrate könnte aber auch bedeuten, dass die Besucher von der Performance Ihrer Website genervt sind und diese verlassen. Laut einer Pingdom-StudieDie Absprungrate einer schnell ladenden Website kann von 9% auf satte 35% ansteigen, wenn die Ladezeit mehr als drei Sekunden beträgt.

Wie Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website messen

Nun, da Sie wissen, wie die Geschwindigkeit einer Website ein Unternehmen beeinflussen kann, kennen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website? Ein Geschwindigkeitstest-Tool kann die Leistung Ihrer Website messen.

Diese Tools sind kostenlos und einfach zu bedienen. Um die meisten Tools zu verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

Schritt 1: Gehen Sie auf eine Website mit einem Geschwindigkeitstest-Tool.

Schritt 2: Geben Sie die URL Ihrer Website oder die URL der Seite ein, die Sie testen möchten.

Schritt 3. Klicken Sie auf enter/start test/analyze und erhalten Sie Zugriff auf verschiedene Datentypen, um die Leistung Ihrer Website zu bewerten.

Beste Geschwindigkeitstest-Tools, die Sie kostenlos nutzen können:

1. GTmetrix

2. Schnell oder langsam

3. Google PageSpeed Insights

4. WebPagetest

5. Pingdom

6. Google Mobile Speed Test

Der Testort hat Einfluss auf die Ladezeit der Seite. Wählen Sie einen Teststandort, der den meisten Ihrer Besucher am nächsten ist. Sie können auch verschiedene globale Standorte testen, um sicherzustellen, dass Ihre Seite überall schnell lädt.

Wählen Sie eine Testgeschwindigkeit, die der Ihrer Benutzer entspricht. Testen Sie Ihre Website auch für Mobilgeräte und Desktops.

Lesen der Testergebnisse

Wenn Sie einen Website-Geschwindigkeitstest durchführen, erhalten Sie viele Zahlen unter den Leistungsergebnissen Ihrer Website. Zu den wichtigen Zahlen gehört, wie lange es dauert, bis Ihre Business-Website vollständig geladen ist. Ein weiterer kritischer Wert ist das Largest Contentful Paint (LCP), das Ihnen mitteilt, wie lange es dauert, bis der "Hauptinhalt" Ihrer Unternehmenswebsite sichtbar wird.

 Eine schnelle Website lädt in unter 3 Sekunden. Eine anständige LCP-Zeit liegt unter 2,5 Sekunden.

WordPress-Geschwindigkeitsoptimierung - Wie man Geschwindigkeit erhöhen und erhöhen. Website-Performance

Nachdem wir nun die Grundlagen behandelt haben, geht es im nächsten Schritt um die praktischen Aspekte der WordPress-Geschwindigkeitsoptimierung.

Hier sind neun Techniken, die Sie verwenden können, um Ihre WordPress-Website zu beschleunigen.

1. Wählen Sie ein leistungsstarkes WordPress-Hosting

Wenn es um WordPress-Hosting geht, gibt es drei Arten von WordPress-Hosts, denen Sie begegnen können.

      I. Shared WordPress Hosting: Die beliebteste Wahl. Allerdings sind die Server von Shared Hosts überlastet, was sich auf die Leistung Ihrer Website auswirken wird.

   II. VPS-WordPress-Hosting: Eine bessere Wahl als Shared Hosts, aber nicht die beste Option, wenn Sie technisch nicht versiert sind. Sie sind für die Leistung Ihrer Website verantwortlich, da die Verantwortung für die Optimierung Ihres Servers bei Ihnen liegt.

 III. Managed WordPress Hosting: Ihr Hoster kümmert sich um alle Back-End-Server-bezogenen Belange für Sie. Ihr Team von WordPress-Experten wird Sie mit all der Unterstützung versorgen, die Sie benötigen. Wenn Sie Zeit sparen und gleichzeitig die besten Ergebnisse für Ihr Geld erhalten möchten, ist Managed WordPress Hosting Ihre beste Wahl.

 IV. Cloud Hosting: Ähnlich wie VPS-Hosting, aber viel zuverlässiger im Vergleich zu anderen WordPress-Hosting-Lösungen.

Cloudways ist eine Managed Cloud Hosting-Lösung. Im Gegensatz zu anderen Cloud-Lösungen wird Ihr Service-Provider Ihren Cloud-Server für Sie einrichten und verwalten. Er kümmert sich auch um die Serverkonfiguration und Sicherheit, während Sie sich zurücklehnen und die unbegrenzte Leistung des Cloud-Hostings nutzen.

Mit Cloudways können Sie sicher sein, dass Ihre WordPress-Site sicher auf einem der schnellsten WordPress-Hosting-Stacks gehostet wird und serveroptimiert ist. Das wiederum erhöht die Website-Performance.

Sie können eine Website in ein paar Minuten einrichten. Es ist zuverlässig, einfach zu bedienen, bietet exzellenten Kundensupport 24×7 und hat einen guten Preis. Sie können Ihre Ressourcen skalieren, wann immer Sie es brauchen, und haben die vollständige Kontrolle über Ihre Server-Ressourcen.

2. Seiten-Caching verwenden

Normalerweise muss Ihr WordPress-Website-Server jede Seite Ihrer Website - von Grund auf - zusammenstellen, wenn jemand Ihre Website besucht. Dieser Prozess ist zeitaufwändig, erfordert mehrere Ressourcen und verlangsamt Ihre Website.

Hier ist ein einfacher Weg, um Seiten-Caching zu verstehen. Stellen Sie sich vor: Besucher A fordert eine Seite von Ihrer Website an. Ihre Website baut diese Seite auf und gibt ihren Inhalt an den Browser des Besuchers zurück.

Beim Seiten-Caching wird das fertige HTML-Produkt der Seite in einem Cache gespeichert. Bei zukünftigen Besuchen liefert Ihr Server diesen HTML-Inhalt aus, ohne dass die Seite neu aufgebaut werden muss, wenn jemand anderes sie anfordert.

Wann Besucher B kommt und dieselbe Seite anfordert, sendet der Seiten-Cache den zuvor zwischengespeicherten Inhalt. 

WP Rocket ist eines der besten, einfachsten und leistungsstärksten Caching-Plugins, die derzeit verfügbar sind. Sie können es verwenden, um die Geschwindigkeit der Ladezeit Ihrer WordPress-Website direkt nach der Aktivierung zu verbessern.

Es erfordert keine komplizierte Konfiguration und wendet automatisch 80% der Best Practices für Web-Performance an. Außerdem verfügt es über ein ausgezeichnetes Support-Team, das Sie unterstützt, wenn Sie Hilfe benötigen.

Wenn Sie Änderungen an einer Seite vornehmen, lädt WP Rocket bei jeder Änderung automatisch den Cache vor.

3. Verwenden Sie ein Content Delivery Network (CDN)

Ein Content-Delivery-Network kann Ihren Webserver leicht entlasten und Inhalte schnell an Ihre Besucher ausliefern. Ein CDN ist ein Netzwerk von Servern (auch POPs genannt), die auf der ganzen Welt verteilt sind.

Sie sind dafür ausgelegt, Kopien des Inhalts Ihrer WordPress-Website (statischer Inhalt) zu hosten und bereitzustellen. Da alle Ihre statischen Inhalte auf Server weltweit übertragen werden, können Besucher auf Ihre Website zugreifen und die Inhalte vom nächstgelegenen Server und nicht von Ihrem primären Server herunterladen.

Die physische Entfernung ist natürlich kürzer, so dass Dateien schneller heruntergeladen werden und Ihre Website schneller lädt. Einige ausgezeichnete CDNs für WordPress sind:

  • KeyCDN
  • BunnyCDN
  • Stapelweg
  • Cloudflare

4. Optimieren Sie Bilder und faule Lasten auf Website-Leistung erhöhen 

Bilder machen etwa die Hälfte der Dateigröße einer durchschnittlichen Website aus. Je mehr Bilder Sie haben, desto mehr Möglichkeiten haben Sie, die Größe Ihrer Website zu reduzieren und sie zu beschleunigen. Es gibt drei Möglichkeiten, Ihre Bilder zu optimieren:

  • Ändern Sie die Abmessungen aller Bilder, die Sie auf Ihrer Website verwenden. Wenn Sie z. B. ein Bild in einen Blog-Beitrag mit einem Inhaltsbereich einfügen müssen, der 800 px breit ist, sollte die maximale Größe Ihres Bildes 1600 px betragen.
  •  Optimieren Sie Ihre Bilder durch Komprimierung. Wenn Sie die Größe Ihrer Bilder ändern, sollten Sie in Erwägung ziehen, sie zu komprimieren, um die Dateigröße weiter zu verringern. Verlustbehaftet und verlustfrei sind zwei Arten der Komprimierung. Bei verlustbehafteter Komprimierung geht zwar ein Teil der Bildqualität verloren, aber Sie können viel Dateigröße einsparen. Bei Lossless geht die Bildqualität nicht verloren, aber die Einsparungen bei der Dateigröße sind geringer.
  • Lazy Loading ist eine weitere Optimierungstechnik, bei der Bilder nur dann geladen werden, wenn ein Betrachter nach unten zu diesem Bild scrollt.

Ein WordPress-Bildoptimierungs-Plugin wie ShortPixel optimiert Ihre Bilder automatisch, während Sie sie in WordPress hochladen.

5. Verwenden Sie ein schnelles Thema

WordPress wird verwendet, um eine Vielzahl von Websites zu erstellen. Es sind Tausende von Themes verfügbar, und jedes von ihnen ist auf einen bestimmten Markt ausgerichtet. Ihr WordPress muss zu Ihrem Unternehmen und dem Inhalt Ihrer Website passen. Es sollte responsiv, übersetzungs- und mehrsprachig (für ein globales Publikum) und anpassbar sein. Am wichtigsten ist, dass Sie ein Theme benötigen, das ultraschnell herunterlädt, um die Leistung der Website zu steigern. Es muss also leichtgewichtig, SEO-freundlich und nach den höchsten Standards codiert sein - wie die folgenden Themes.

  • Hallo Elementor: Ein schlicht-weißes, leichtes Theme, das jede Branche nutzen kann.
  • Astra: Sie erhalten eine vorgefertigte Website, sobald sie auf WordPress geladen ist. Es kann von mehreren Branchen verwendet werden. Sie können auch die meisten Elemente des Themes anpassen, ohne den Code zu berühren.
  • Kadence: Manche würden dies als das beste und schnellste Thema bezeichnen.
  • GeneratePress: Eines der schnellsten WordPress-Themes. Es ist ein vielseitiges Theme, das mit Integrationen und Page Buildern ausgestattet ist.

6. Begrenzen Sie die Anzahl der Plugins

Jedes installierte Plugin wird die Geschwindigkeit Ihrer Website beeinträchtigen und zu Kompatibilitätsproblemen führen. Während es also notwendig ist, Plugins zu verwenden, schränken Sie deren Einsatz ein.

Bleiben Sie bei den Funktionen, die für das Funktionieren Ihrer Website wichtig sind. Wenn Sie bestimmte Funktionen nicht benötigen, sollten Sie in Erwägung ziehen, ganz auf sie zu verzichten.

Plugins von schlechter Qualität können die Leistung Ihrer Website beeinträchtigen. Verwenden Sie daher Plugins mit qualitativ hochwertigem Code und von seriösen Entwicklern.

7. CSS, HTML und JavaScript minimieren

Minification reduziert die Bandbreitennutzung und die Ladezeiten durch Minimierung von Markup und Code auf Webseiten und Skriptdateien. Es kann die Leistung und Geschwindigkeit Ihrer Website dramatisch verbessern und sie für Ihre Besucher zugänglicher machen, wenn es richtig gemacht wird.

Sie können CSS-, HTML- und JavaScript-Dateien optimieren, indem Sie sie minifizieren und ihre Dateigröße reduzieren.

8. Feinabstimmung Ihrer Datenbank

Wenn ein Besucher Ihre Website besucht, fragt Ihr Server zunächst die Datenbank nach Informationen ab, die er zum Rendern der Seite benötigt. Ihre Website wird langsamer, wenn:

  • Sie haben eine komplizierte Datenbank. Dann kann jede Abfrage länger dauern.
  • Ihre ist eine Mitglieder-Website. Mitgliedschafts-Websites erzeugen sehr komplexe Abfragen.
  •  Es gibt mehrere gleichzeitige Benutzer auf Ihrer Website. Ihre Datenbank wird ständig abgefragt, und jede Abfrage bremst die Leistung Ihrer Website.

Planen Sie eine regelmäßige und fortlaufende Datenbankbereinigung mit einem Plugin wie WP Rocket, um eine optimale Website-Performance zu gewährleisten.

9. Medien und E-Mail bei Bedarf auslagern

Jede Anfrage, die von irgendeiner Quelle generiert wird - einschließlich Medien und E-Mail - wirkt sich irgendwie auf die Leistung Ihrer Website aus.

Die Verwendung mehrerer Mediendateien kann Ihren Server belasten, da er all diese Mediendateien speichern und bereitstellen muss. Ein CDN kann zwar die Belastung Ihres Servers verringern, behebt aber nicht das Problem, da es letztlich darauf angewiesen ist, dass Ihr Server die Medien extrahiert und im Cache speichert.

Ziehen Sie in Erwägung, alle Ihre Mediendateien und E-Mails auf einen externen Speicher auszulagern (denken Sie an die Cloud), um Platz auf Ihrem Server freizugeben. Sie können das CDN immer noch verwenden, um Medien- und E-Mail-Dateien aus Ihrem Cloud-Speicher und nicht von der Website Ihrer Website abzurufen.

Fazit

Da haben Sie es - neun bewährte WordPress-Geschwindigkeits-Optimierungstechniken, um die Geschwindigkeit und Leistung Ihrer Business-Website zu verbessern.

Müssen Sie alle oben genannten Methoden implementieren? Nein. Manchmal können ein paar Änderungen einen signifikanten Unterschied machen und die Leistung der Website erhöhen.

Verstehen Sie, woran es Ihrer Website mangelt, und nehmen Sie dann die notwendigen Änderungen vor, um die Vorteile einer schnell ladenden WordPress-Website zu nutzen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um herauszufinden, wie der WordPress-Webdesign-Service die WordPress-Geschwindigkeitsoptimierung für Ihre Unternehmenswebsite sicherstellen kann.

Sie haben bereits eine Website? Wir können Sie mit einer kompletten, End-to-End-Wartungsservice für Websites.

Diesen Beitrag teilen

Teilen auf linkedin
Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf email

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Wir haben noch viel mehr! Tragen Sie sich in unsere E-Mail-Liste ein und erhalten Sie die neuesten Nachrichten und Artikel wöchentlich direkt in Ihren Posteingang

Mehr Beiträge

de_DEDeutsch
social-media-content-ideen

Hier ist ein Geschenk für Sie

.
Registrieren Sie sich für unseren Newsletter